1940: Hochzeitsvorbereitungen, Franz Liszt und Angriffe auf London

Ein "neuer" Franz

Franz H. ist 34 Jahre alt, geschieden, Repräsentant der Fa. Rauscher. Er weiß Anfang 1940 noch nicht, daß es Else gibt und genießt das Leben in Wien.

Ein schicksalhafter Frühlingstag

Leoben, 17. April 1940. Else ist frühmorgens unterwegs zum Bahnhof Leoben...


Mutters Tod

Meine Fahrt nach Hause ist eine Qual und dauert unendlich lang (32 Stunden!)...

Es bahnt sich etwas an!

Franz H. ist wieder unterwegs in Österreich. Else hat inzwischen wieder ihren Dienst in Leoben aufgenommen...


Wiedersehen in Wien

Am 29. Juni 1940 wurde Else von Franz am Wiener Südbahnhof empfangen...

Die Liebe wächst

Und nur dreieinhalb Monate nach dem Kennenlernen möchte sich Franz schon mit Else verloben...


Ein intimes Geständnis

Franz ist geschieden!

Franz wollte ins Donaustrandbad

Und ein Disput in Wiener Neustadt wegen einer Hühnersuppe


Ein Erlebnis in Friedberg/Stmk.

Und ein Streit in Lieboch mit dem Fahrdienstleiter der Graz-Köflacher Eisenbahn Privat-Gesellschaft.

Franz auf der Wiener Messe

...Im Lebensmittel- und Genussmittel-Pavillon geht es am ärgsten zu. Man bekommt dort Würstl und Salami ohne Marken...


Berufswechsel?

Franz schreibt Else, daß er sich entschlossen hat, die Stelle eines Reisenden bei seiner Firma anzunehmen...

Hochzeitsvorbereitungen

Von Formalitäten und Burgherren und Eheringen, die nur mehr aus 8-karätigem Gold sind und die man nur mit Aufgebotsbestätigung kaufen kann.


Angina und das Preludium von Franz v.Liszt

Franz hat Fieber und muß daher das Wiedersehen zum bevorstehenden Wochenende ausfallen lassen, obwohl er sich schon so sehr darauf gefreut hat...

Punkte und Marken sollen Freude machen

Was die Reichskleiderkarte alles regelt - vom Büstenhalter bis zum Wintermantel.


Die Amtswege sind abgeschlossen

Es gab für Franz und Else keine Einwände gegen eine Verehelichung, was aber nicht immer selbstverständlich war...

Der große Tag

In Salzburg, im Saal des Schlosses Mirabell geben sich Franz und Else das Jawort.


Die Hochzeitsreise

Nach zwei Tagen in Salzburg verbringen Franz und Else ihre Flitterwochen im Salzkammergut und in Leoben.

Else verläßt den RAD

Getrennte Wege - Else bereitet in Erfurt ihre Übersiedlung nach Österreich vor.


In der Kaiserlichen Hofkellerei

Herr Regierungsrat F. wünscht der ganzen Familie ein kräftiges "Prost" zu den Feiertagen...

Schlafzimmermöbel von Pospischil

Franz ist schon eifrig für den Aufbau des gemeinsamen Heimes unterwegs. Möbelfabriken sind jetzt Heeresbetriebe und nehmen keine Privataufträge entgegen - aber Franz hat Beziehungen...


Auf Wohnungssuche

Bald hat Franz eine passende Wohngelegenheit gefunden - ein Haus in Greifenstein/Altenberg...

Weihnachten 1940 in Erfurt

Als Geschenk ein Kochbuch, ein Gästebuch, ein Kalender und ...


Das Kriegsjahr 1940

Was in der Welt geschah