< Franz H.

Else H., geb. P.

Meine Mutter


Familie Else 1936 - vorne Mutter Frieda und Vater Fritz, hinten v.links - Adolf, Martha, Else, Liese, Fritz

Elses Geburtshaus in Fehrenbach (Foto 2011)

Elses Geburtshaus 1926

Else im Anwaltsbüro

Meine Mutter Else stammte aus Thüringen. Sie wurde am 5. April 1914 in Fehrenbach/Thüringen, im Elternhaus ihrer Mutter geboren.

Ihr Vater Friedrich, 1888 - 1972 (der „alte Fritz“) war Obertelegraphen-Inspektor. Er nahm am 1. Weltkrieg von 1914 – 1918 teil. Während der NS-Zeit war er Mitglied des Preussischen Landtags von 1932-33, seit November 1933 Reichstagsabgeordneter und S.A. Oberführer. Nach dem Krieg wurde er deshalb für 3 Jahre interniert.

Mutter Frieda, 1887 – 1940, war im Haushalt tätig und zog neben Else, der Ältesten, noch 4 Kinder auf – Martha (verheiratet mit Edgar), Liese (verheiratet mit Hermann), Fritz und Adolf (die beiden Buben heirateten erst nach dem Krieg).

Die Familie mußte, bedingt durch den Beruf des Vaters, mehrmals das Domizil wechseln – Fehrenbach, Coburg, Sonneberg, Weimar und Erfurt waren die Stationen.

Politisch war die Familie nationalsozialistisch aktiv.

Die Mutter starb im April 1940. Vater Fritz war dann in zweiter Ehe mit Melitta verheiratet. 

Else besuchte eine Handelsschule und war anschließend als Stenotypistin in einer Rechtsanwalt-Kanzlei und in der Stadtverwaltung Weimar tätig.

Else starb am 29. September 2003 im 90. Lebensjahr.